Fachanwalt für Versicherungsrecht in Stralsund

hochsitz
Versicherungen sind ein Kernstück unserer sozialen Gesellschaft. Inhaltlich werden durch die Versicherungsverträge potentielle Lebensrisiken abgesichert.

Versicherung beruht auf Vertrauen.

Im Schadensfall steht die Gemeinschaft der Versicherten für den Einzelnen ein. Jeder Versicherte muss sich sicher sein können, dass seine Beiträge nicht zweckentfremdet werden, damit im Falle eines eigenen Schadens ausreichende finanzielle Ressourcen zur Verfügung stehen.

Unrechtmäßige Ansprüche und in missbräuchlicher Absicht geltend gemachte Schäden müssen von den übrigen Mitgliedern der Versichertengemeinschaft getragen werden.

Sie untergraben die Solidarität und schwächen die Bereitschaft, füreinander einzustehen.

Dieser wirksame Schutz des Einzelnen kann deshalb nur durch eine Risikogemeinschaft gewährleistet werden.

Zu den Mandanten unserer Anwaltskanzlei gehören sowohl Versicherungsgesellschaften als auch Versicherungsnehmer.

Das Bundesverwaltungsgericht hat in einer Entscheidung aus dem Jahre 1992 (BVerwG NJW 1992, 2978) den Begriff Versicherungsgeschäft wie folgt definiert:

“Ein Versicherungsgeschäft liegt vor, wenn gegen Entgelt für den Fall eines ungewissen Ereignisses bestimmte Leistungen übernommen werden, wobei das übernommene Risiko auf eine Vielzahl durch die gleiche Gefahr bedrohter Personen verteilt wird und der Risikoübernahme eine auf dem Gesetz der großen Zahl beruhende Kalkulation zugrunde liegt.“

Diese zutreffende Definition wurde auch vom Bundesgerichtshof übernommen (BGH VersR 1995, 344 f).

Das Privatversicherungsrecht, Versicherungsvertragsrecht und Versicherungsaufsichtsrecht

Grundlage des Privatversicherungsrechts ist das Versicherungsvertragsrecht und das Versicherungsaufsichtsrecht.

Zum 01.01.2008 erfolgte eine grundlegende Reform des VVG (Gesetz über den Versicherungsvertrag).

Das VVG unterteilt die Versicherungsverträge in 2 Hauptgruppen, nämlich in Schadensversicherungen und Summenversicherungen.

Man unterscheidet Versicherungsverträge auch unter dem Aspekt, welches Risiko durch die Versicherung abgedeckt wird.

Sachversicherung und Personenversicherung

Wird das Risiko des Verlustes von Sachen abgedeckt, spricht man von einer Sachversicherung (z.B. Feuerversicherung, Fahrzeugversicherung, Hausratversicherung etc.).

Ist der Versicherungsvertrag an ein bestimmtes Ereignis geknüpft, welches mit einer Person zusammenhängt, spricht man von einer Personenversicherung (z. B. Krankenversicherung, Lebensversicherung, Unfallversicherung etc.).

Jeder Haushalt verfügt heute in der Regel über eine Vielzahl von Versicherungsverträgen.

Da der Versicherungsvertrag ein zweiseitiger Vertrag mit gegenseitigen Rechten und Pflichten ist, muss bereits bei der Vertragsanbahnung, d. h., dem Versicherungsantrag, darauf geachtet werden, dass nur tatsächlich bestehende Risiken Vertragsgegenstand werden und nicht letztlich ein überhöhter Versicherungsschutz bezahlt wird, der am Bedarf vorbeigeht.

Die Versicherungsbedingungen, Rechte und Pflichten

Neben dem VVG haben die Versicherungsbedingungen im Versicherungsvertragsrecht eine erhebliche Bedeutung.

Sie bilden jedenfalls im sogenannten Massen- oder Jedermannsgeschäft den wesentlichen Inhalt des Versicherungsvertrages.

Nur wer die Regelungsinhalte und – mechanismen der einzelnen allgemeinen Versicherungsbedingungen in den unterschiedlichen Versicherungssparten kennt, kann dazu konkrete rechtliche Erklärungen abgeben.

Die Versicherungsbedingungen enthalten regelmäßig konkrete Beschreibungen der beiderseitigen Rechte und Pflichten.

Auch wenn nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung Versicherungsbedingungen so auszulegen sind, wie sie ein durchschnittlicher verständiger Versicherungsnehmer verstehen muss, ist ein Laie häufig mit den umfangreichen Texten überfordert.

Fundierte Kenntnisse des Versicherungsrechts sind daher im Konfliktfall regelmäßig erforderlich.

Rechtsanwalt Möllers wurde auf Grund seiner Kenntnisse im Versicherungsrecht der Titel Fachanwalt für Versicherungsrecht verliehen.

Show Comments